Newsletter 04.2024-1

Mieten im Umland steigen stärker als in den Metropolen

Liebe Leserinnen und Leser,

wir möchten Ihnen eine interessante Entwicklung auf dem Wohnungsmarkt näherbringen:

Marktentwicklung – 01.04.2024

Aktuelle Analysen zeigen, dass Mietsuchende aus den Städten die Quadratmeterpreise im Umland nach oben treiben. Der Preisvorteil von Mietwohnungen weiter außerhalb der Großstädte schmilzt, da die Mietpreise im Umland vieler Metropolen stärker als im Stadtbereich steigen.

Entwicklung in verschiedenen Regionen

– Berlin: Die Verteuerung der Mietpreise im Umkreis von 16 bis 50 Kilometer von Berlin ist mehr als doppelt so stark wie im Stadtgebiet.

– Hamburg: Die Wohnungsmieten im Umland zwischen 51 und 100 Kilometer Entfernung zum Stadtzentrum legen stärker zu als innerhalb der Stadt.

– München: Besonders starke Preisanstiege sind im Radius von 76 bis 100 Kilometern zu verzeichnen.

Auswirkungen auf den Wohnungsmarkt

Die steigende Nachfrage aus den Großstädten verlagert sich in den Speckgürtel und ländlichen Raum. Dies führt zu einem Anstieg der Mietpreise im Umland der Metropolen. In vielen Fällen steigen die Mietpreise in einem Radius von 15 bis 100 Kilometer stärker als im direkten Stadtbereich.

Expertenaussage

Dr. Gesa Crockford, Geschäftsführerin von ImmoScout24, betont die Verschiebung der Nachfrage und die steigenden Preise im Umland. Sie erwähnt die Option des Umzugs in den Speckgürtel als Alternative zur Wohnungssuche in den Städten.

Berliner Speckgürtel im Fokus

Die hohe Nachfrage am Berliner Wohnungsmarkt führt vermehrt in den Speckgürtel. Dies hat signifikante Auswirkungen auf die Mieten im Umland, insbesondere im Radius von 31 bis 50 Kilometer um das Berliner Stadtzentrum.

Zusammenfassung

Die Wohnraumsituation in den Metropolen und ihrem Umland verändert sich dynamisch, was sowohl Chancen als auch Herausforderungen für Mietsuchende mit sich bringt.

Bleiben Sie informiert über die aktuellen Entwicklungen auf dem Wohnungsmarkt.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihr Team der Deutschen Denkmalbörse

Hier geht es zu unseren aktuellen Projekten.

Sie haben diesen Newsletter bekommen, da Sie bei der Deutschen Denkmalbörse oder Sprenger Unternehmens- & Wirtschaftsberatung als Empfänger registriert sind. Sie können sich jederzeit vom Newsletter abmelden, wenn Sie hier klicken.

Wenn Sie Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte an unseren Kundenservice unter: + 49 (0)331 – 769975 – 60

DDB Immobilien GmbH | Hegelallee 29 | 14467 Potsdam
Sitz: Potsdam, Amtsgericht Potsdam | HRB 37215 P | USt-IdNr: DE358442804 

Geschäftsführer: Sven Bartsch-Jürgens

© 2024 DDB Immobilien GmbH

Unsere Datenschutzbestimmungen sowie unsere Cookie Richtlinien enthalten weitere Informationen dazu, inklusive Informationen zur Unterbindung dieser Technologien.